Wolfgang Nieß, Klavier

geboren 1966 in Neuwied, erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei seinem Vater, dem Pianisten, Dirigenten und Musikdozenten Gerhard Nieß. Er studierte Klavier und Instrumentalpädagogik am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und ist dort seit 1993 selbst Dozent für Klavier. 

Durch seine Vielseitigkeit ist er sowohl in der Klassik als auch im Bereich der gehobenen Pianounterhaltung (Loungemusik, Swing-, Jazz- und Pop) zu Hause. 

Als Konzertpianist gastiert er regelmäßig bei internationalen Musikfestivals und auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland. Der Schwerpunkt liegt dabei auf „musikalisch-literarischen“ Klavierabenden, bei denen er hohe pianistische Spielkunst, lebendigen Textvortrag und unterhaltsame Moderation zu ebenso niveauvollen wie vergnüglichen Konzertereignissen verbindet.
„Wolfgang Nieß versteht es wie kaum ein anderer, auf unkonventionelle Art Klassik zu präsentieren.“ (Rheinzeitung)

Als gefragter Klavierbegleiter arbeitet er mit namhaften Sängern und Schauspielern zusammen und bereichert die gemeinsamen Auftritte mit geistreichen heiteren Texteinlagen, viel Spielwitz und einer singenden Säge.

Ensembles u. a.:

- Salonorchester „Apropos“ (Violine, Cello, Bass, Klarinette, Klavier und Gesang) Aktuelles Programm: „Salongeflüster“

- „Fräulein Lenz und Herr Nieß“ - Chansonkabarett mit Ulrike Wesely
Aktuelles Programm: „Gefährliche Liedschaften“

- „Unser ganzer Stolz“ - Oper, Operette, Jazz, Musical und Schlager der 20er Jahre (mit Susanne Thomas, Sopran und Anke Trittin, Mezzosopran)
Aktuelles Programm: „Das machen nur die Beine von Dolores“

- Literarisch-komödiantisch-musikalisches Theater mit Moritz Stoepel
Aktuelle Programme: „Wien ... a Wahnsinn“, „To be or not to be“, „Herzstücke“

- “Vollmund” – Musik-Comedy (2002 bis 2011)

Mehr unter: 
www.wolfgang-niess.de